WICHTIGE Hinweise zu Ballonweitflug-Aktionen 

 

Sie benötigen die Genehmigung der DFS lt. § 16a der LuftVO , wenn die Anzahl der Luftballone pro Ballonaufstieg  die nachfolgende aufgeführte Stückzahl überschreitet.  

 

 • ab 20 Ballons bei Standorten im Umkreis von 15 km um Internationalen Flughäfen herum, Regionalflughäfen und Militärflugplätzen,

• ab 500 Ballons ohne Einschränkung des Standortes. Sie sind dazu in diesem Falle  verpflichtet Ihre Ballonflug-Aktion bei der DFS anzumelden.

Sie sollten bis spätestens 15 Werktage vor der Veranstaltung die Genehmigung einholen.

 Der Antrag kann per Fax oder Online gestellt werden. 

ACHTUNG

- Keine Folienballons fliegen lassen! Folienballone leiten Strom!!!!!!!!!!!

- Keine Ballontrauben fliegen lassen!  Ballons müssen einzeln und nicht gebündelt steigen gelassen werden!

- Keine brennbaren Gase verwenden!

- Keine  Gegenstände wie z.B. Wunderkerzen, Knicklichter, etc. an oder in die Ballons binden!

-Meiden Sie Hochspannungsleitungen!

- Keine Polybänder verwenden! Den Tieren und der Umwelt zuliebe verwenden WIR für den Ballonweitflug ausschließlich Baumwollbänder oder Naturmaterialien!

 

Weiter Informationen finden sie unter www.dfs.de